Hundefreunde Balve e.V.

gemeinnütziger Verein

Junghunde

Mit Beginn des 5. Lebensmonats ist der Welpe zum Junghund geworden. Nun heißt es vom Kindergarten in die Schule. Obwohl wir hier zunächst schauen, ob der junge Hund noch bei den Welpen bleiben sollte oder bereit ist, für die Schule. Hier spielt nicht nur das Alter eine Rolle, sondern vor allem auch der Entwicklungsstand.

Auch hier bleibt für uns das Motto bestehen: Fördern aber nicht überfordern.

Auch das freie Spiel mit Artgenossen sollte noch einen hohen Stellenwert haben.

Wir werden sie bei der Erziehung einer sich entwickelnden Persönlichkeit begleiten.

Die Inhalte unserer Junghunde-Spiel- und Lerngruppe sind wie folgt:

Sozialisierung mit Artgenossen vertiefen

Förderung der Mensch-Hund-Beziehungen

Die Gehorsamsübungen aus der Welpen-Gruppe   werden weiter eingeübt und vertieft,

wobei hier schon Übungen aus der Impulskontrolle hinzukommen, wie im Platz  bleiben, wenn der Führer sich entfernt etc.

 Sozialisierung mit fremden Menschen

Gewöhnung an Umweltreize, wie Geräuschen, fremde Umgebungen etc.

für die Menschen: Hundesprache verstehen und Verhalten deuten, was will

mein Hund mir sagen?

Tipps für den Umgang und die Erziehung im häuslichen Bereich

Ergänzt werden unsere Übungen mit gelegentlichen Ausflügen, um die Junghunde auch an reale Situationen zu gewöhnen wie: Radfahrer, Jogger, Inlineskater, Pferde etc. 

 

 

Kontakt: info@hundefreunde-balve.de